Weltkugelbrunnen

Vor dem Europa-Center wird der Berlin-Besucher von einem „Wasserklops“, so nennen die Berliner den Weltkugelbrunnen, begrüßt, der seit 1983 die Südostecke des Breitscheidplatzes abschließt. Es vergeht kein Tag, an dem sich vor dem Brunnen nicht Menschentrauben versammeln, um Straßenkünstlern bei deren Vorführungen zuzuklatschen und mit einem Obolus zu unterstützen.

Der Brunnen selbst ist ein beliebter Ort, um sich zu verabreden oder an heißen Tagen eine Abkühlung zu bekommen. Seine heute Bedeutung verdankt der Brunnen dem Tag, an dem die Straße zwischen Kurfürstendamm und Budapester Straße geschlossen wurde und der Breitscheidplatz im Jahre 1978 zur Fußgängerzone avancierte.

Fotos: Werbegemeinschaft Europa-Center