Licht-Obelisk

Es soll der erste gläserne Obelisk der Welt sein der sich neben dem Eingang Tauentzienstraße befindet. 1987 wurde er vom berühmten Professor Heinz Mack entworfen. Mit seinen 35 Metern ist es ein gewaltiger, aber anmutender Lichtturm.

Mit einer besonderen Elektronik wird das Aussehen des Obelisken gesteuert, das sich je nach Tageszeit und Lichtintensität ständig verändert.