1. Berliner DDR-Motorrad-Museum - Mekka für Motorradfreunde

Unter den sechs S-Bahnbögen neben dem Einkaufszentrum „Berlin-Carré“ am Alexanderplatz befindet sich ein Museum, wie man es so nirgendwo mehr findet, das „1. Berliner DDR-Motorrad-Museum“.

Nostalgische Zeitreise per Motorrad-Exponaten
Für ehemalige DDR-Bürger ist es Nostalgie, für Besucher aus dem Westen der Republik eine Reise in eine unbekannte Motorradwelt. Auf einer Fläche von etwa 1000 Quadratmetern, verteilt über zwei Stockwerke, können Besucher 100 Motorräder, Roller und Mopeds der Hersteller MZ, Simson und IWL bestaunen. Dies sind bis auf wenige Ausnahmen nahezu alle Modelle aus 40 Jahren DDR-Zweiradproduktion. Ergänzend sind auch zahlreiche Gespanne, Sport- und Rennmaschinen, Sonderfahrzeuge, aber auch Behördenkräder zu sehen.

Für „Fachleute“ und Freaks hier einige Details
Ausgestelt sind: IFA/MZ mit den Typen RT, BK, ES, ETS, TS und ETZ. Roller von IWL mit den Typen Pitty, Wiesel, Berlin und Troll, aber auch Motorräder, Mopeds und Mokicks von Simson/Suhl wie AWO-T, AWO-S, SR1 und SR2, die Suhler Vogelserie, Mofa und S50, S51, und die EMW R 35 aus Eisenach.
Eine echte Rarität ist ein Eskorte-Motorrad aus der Ära Erich Honeckers, von denen es nur 60 Exemplare gab, mit originalem DDR-Emblem an der Verkleidung. Weitere Raritäten: Drei DKW- und IFA-Rennmaschinen mit 125 bzw. 150 Kubikzentimetern, eine davon mit Ladepumpe.

Spannende Dokumentationen
Zu den ausgestellten Exponaten befinden sich ergänzend mehrere Dokumentationen über Motorradwerke der ehemaligen DDR, unterstützt
durch Schaubilder, Filme, Videos, DVDs, Ansichtskarten und Bücher.

Wunderbares Ambiente
Das Museum zeichnet sich auch dadurch aus, dass man die Ausstellungsstücke mit einem dem Thema entsprechenden Ambiente versehen hat, so ist beispielsweise die Gestaltung der Abteilung Geländemotorräder sicherlich ein Highlight.

Kino-Ecke und Sonderausstellungen
Um den Besuchern auch Eindrücke in bewegten Bildern zu ermöglichen, gibt es eine „Kino-Ecke“, in der man entsprechende Videos anschauen kann.
Nicht zu vergessen, dass es regelmäßige Sonderausstellungen gibt, über die wir in unseren News informieren

.

1. Berliner DDR-Motorrad-Museum
Rochstraße 14c, 10178 Berlin
Öffnungszeiten
1. April bis 30. September: Montag bis Sonntag von 10 bis 21 Uhr
1. Oktober - 31. März: Montag bis Sonntag von 10 bis 20 Uhr
Eintrittspreise
Einzelkarte 5,50 Euro, ermäßigt 4,50 Euro, Gruppen ab 10 Personen 4 Euro

Video zum Museum: http://www.erstesberliner-ddr-motorradmuseum.de/index.php/museums-video.html