Weihnachtszirkus Roncalli: Berlin-Premiere im Tempodrom

Veranstaltungen
20.12.2010 >> Berlin News und Veranstaltungen >> Veranstaltungen

Einen unterhaltsamen Abend verbrachten die Premierengäste im „Weihnachtscircus Roncalli“ im Berliner „Tempodrom“, das in weihnachtlichem Glanz erstrahlte wie noch nie. Einige Promis, allen voran Oscar-Preisträger Christoph Waltz, tummelten sich unter den Zuschauern im ausverkauften Haus.

Familienabend auf hohem Niveau
Was Bernhard Paul und seine Mannschaft in diesem Jahr auf die Beine gestellt haben, war nett anzusehen, aber auch der Beweis, das man den Zirkus nicht neu erfinden kann. Die Artisten allerdings präsentierten sich durchweg auf hohem Niveau und brachten vor allem die Augen der vielen anwesenden Kinder zum Strahlen. Roncalli ist für einen Familienabend mit Sicherheit mehr als ein Tipp.

Viele Highlights - aber auch Schwächen
Die Erwachsenen jedoch haben nichts wirklich Neues im über 2-Stunden-Programm entdecken können, mit einigen Ausnahmen: Das Opening mit der russischen Kindergruppe „Nikulin Dogs“ war eine echte Attraktion. Was die als Hunde verkleideten Kinder mit ihrer artistischen „Primaballerina“ in das Rund des „Tempodroms“ zauberten, war sicherlich eines der Highlights der Premiere.

Aus dem Programm
„Catwall Trampo“, eine Trampolintruppe der Extraklasse, die nach der Pause das Publikum zu Begeisterungsstürmen hinriss, ist einer der Höhepunkte eines kurzweiligen Abends. Nicht zu vergessen das „Duo Bobrov“, ohne Netz und doppelten Boden am Vertikalseil, über den Köpfen der Zuschauer. Spektakulär die „Romashovs“, auf der „Russischen Schaukel“, die man schon vom „Cirque du Solei“ kannte.

Kritik und Lob
Bernhard Paul hätte aber auf die Pferdenummer „Pas De Deux“ verzichten können, einmal bietet er seinen Zuschauern ein schönes, unterhaltsames Programm, das anerkennenswerter Weise ohne Tiger, Löwen oder Elefanten usw. auskommt, und dann war es die vielleicht schwächste Nummer. Trotzdem, Bernhard Paul hat auch in diesem Jahr wieder ein buntes Familienprogramm zusammengestellt, das einen Besuch auf jeden Fall lohnt.

Fazit eines netten Zirkusabends
Berlin-Besucher finden im „7. Roncalli Weihnachtscircus“ eine schöne Abwechslung von aufregenden Tagen im tief winterlichen Berlin, vielleicht sogar am Neujahrstag, um sich vom Feiern zu erholen.
„Roncalli“ gastiert noch bis zum 2. Januar 2011 im „Tempodrom“. Die Anfangszeiten variieren und sind auf www.roncalli.de zu finden, ebenso Tickets ab 26 Euro.

… und auch zum „Roncalli Weihnachtscircus“ nach Berlin bringt Sie Treffpunkt Berlin, Ihr Partner für Berlin-Reisen.

Hier Bilder vom „roten Teppich“ und der Premiere:









 

 
 

 

 
 



zuletzt geändert: 20.12.2010 um 12:46


zurück zur Übersicht