Vollschlanke Körper in der „Emerson Gallery Berlin“

Veranstaltungen
15.11.2010 >> Berlin News und Veranstaltungen >> Veranstaltungen

Mr. Spock (Leonard Nimoy) mit Fotografien von nackten, vollschlanken Körpern in der „Emerson Gallery Berlin“
Die „Emerson Gallery Berlin“ präsentiert noch bis 30. Dezember 2010 die Ausstellung „Leonard Nimoy: The Full Body Project“ mit Fotografien von Leonard Nimoy. Nur Insider wissen, dass der 1931 in Boston geborene Leonard Nimoy als Mr. Spock aus der Kultserie „Raumschiff Enterprise“ Berühmtheit erlangte.

Nur Kunstkennern dürfte wohl bekannt sein, dass Leonard Nimoy zumeist sehr individuelle Schwarzweißfotografien macht.

Die „Emerson Gallery Berlin“ zeigt Fotografien von Leonard Nimoy erstmals in der Hauptstadt aus der Serie „The Full Body Project“ zu sehen. Leonard Nimoy setzt dem schlanken, sogar dünnen Schönheitsideal der Supermodels nackte Körper „vollschlanker“, aber lebenslustiger, sehr sinnliche Frauen entgegen. Die „Emerson Gallery Berlin“ zeigt diese Ausstellung im Rahmen des „Monats der europäischen Fotografie“ und schreibt: … „enthüllt er im doppelten Sinn des Wortes die Fragwürdigkeit des Genres und seiner diskriminierenden Leitbildfunktion im Hinblick auf die jeweils propagierten „idealen Körpermaße“. Nimoys Frauen nehmen Posen in kompositorischer Nachahmung bekannter Ikonen der Kunst- und Medienwelt ein.“

Noch eine Erklärung: „Mit seiner Serie „The Full Body Project“ beweist der Künstler Nimoy sein Können auf dem Gebiet der Fotografie und provoziert mit einem sozialkritischen Ansatz. Akteure seiner schwarz–weißen Bilder sind die nackten Körper vollschlanker Frauen der „Fat Bottom Revue“, die er mit viel Sensibilität ablichtet.“

Emerson Gallery Berlin
Gartenstraße 1, 10115 Berlin
Öffnungszeiten
Dienstag bis Freitag von 14 bis 19 Uhr, Samstag von 12 bis 16 Uhr
Anfahrt
U-Bahn: U6 Oranienburger Tor, U8 Rosenthaler Platz
S-Bahn: S1, 2, 25 Oranienburger Straße, Nordbahnhof


Bildnachweis:
Copyright: Leonard Nimoy, aus der Serie "The Full Body Project", 2007, Analogfotografie schwarz-weiß, Courtesy Emerson Gallery Berlin 

 

zuletzt geändert: 15.11.2010 um 09:57


zurück zur Übersicht