Theater und Komödie am Kurfürstendamm sollen erhalten bleiben

Allgemein
02.02.2010 >> Berlin News und Veranstaltungen >> Allgemein

Mit einem parteiübergreifenden Appell haben sich 61 Berliner Abgeordnete für den Bestand der beiden Kudammbühnen ausgesprochen. Die Parlamentarier von SPD, Linkspartei, CDU und Grünen forderten den Architekten David Chipperfield mit ihrer Unterschrift auf, „die beiden denkmalwerten Bühnen Theater und Komödie am Kurfürstendamm originalgetreu zu erhalten“.

In einem Aufruf heißt es: „Diese Theater repräsentieren in herausragender Weise Berlins langjährige Bedeutung als Theaterstadt mit dem weltberühmten Max Reinhardt ebenso wie mit dem Theaterarchitekten Oskar Kaufmann!“

Nach den bisherigen Plänen des irischen Investors „Ballymore Group“ soll bei der Neugestaltung des Gebäudekomplexes Kudammkarree soll lediglich ein Theater bleiben.
 

zuletzt geändert: 02.02.2010 um 12:24


zurück zur Übersicht