Staatliche Museen zu Berlin: Abschied vom Gratisbesuch an Donnerstagen

News
07.07.2010 >> Berlin News und Veranstaltungen >> News

Eine schöne und sehr beliebte Tradition in Berlin war es bisher, dass immer donnerstags die letzten vier Stunden eines Museumsbesuches kostenlos waren. Es war die einzige Möglichkeit für weniger gutbetuchte Bürger und Berlin-Besucher, die wunderbare Welt der Berliner Museen zu erleben.

Ab 1. Oktober 2010 wird es nun eine neue Regelung geben, die zumindest bedauerlich ist, schließt sie doch genau den Personenkreis aus, dem man eigentlich den Zugang zu den schönen Künsten ermöglichen wollte.

Zwar hat man jetzt die Altersgrenze für einen kostenlosen Museumsbesuch auf 18 statt bisher 16 Jahren heraufgesetzt, aber es bleibt die Frage offen, warum? Es scheint so, als will man mit dieser neuen Regelung versuchen, die Kassen zu füllen.

Wer hat noch freien Eintritt?
Dem widerspricht allerdings nicht nur der Stiftungsrat, der diese neue Regelung getroffen hat: freien Eintritt haben mit Einführung der neuen Benutzungsordnung auch Personen, die Transferleistungen erhalten und sich entsprechend ausweisen. Dazu zählen Empfänger von ALG II, Sozialhilfe, Grundsicherung oder Leistungen nach dem Asylbewerbergesetz. Damit will die Stiftung dem Interesse des weniger zahlungskräftigen Publikums gerecht werden. Arbeitssuchende mit Leistungen nach ALG I erhalten wie bisher eine Eintrittsermäßigung von 50 Prozent.

Hermann Parzinger, Präsident der Stiftung Preußischer Kulturbesitz sagt dazu: „Es ist ein weiterer Schritt, kulturelle Bildung zu stärken und ein junges Publikum zu gewinnen.“ Unverständlich ist jedoch das offizielle Statement: „In zunehmendem Maße wurde er (der Donnerstag) allerdings von Touristen genutzt, die als leistungsfähigeres Publikum gelten dürfen.“

Das mag alles sein, aber die bisherige Regelung war auch für viele Berlin-Besucher ein Grund, in die Hauptstadt zu kommen. Allerdings muss man wissen, dass in den meisten Museen die Eintrittsgelder sehr günstig sind.

zuletzt geändert: 07.07.2010 um 09:44


zurück zur Übersicht