Spezialtour in die Berliner Unterwelt

Berlin Tipps
14.07.2010 >> Berlin News und Veranstaltungen >> Berlin Tipps

Als im Jahre 1961 die Mauer gebaut wurde, setzten viele DDR-Bürger auf die Flucht durch Tunnel, die von sogenannten Fluchthelfern gegraben wurden. Noch im gleichen Jahr wurde der erste Tunnel gegraben, über 70 weitere folgten, durch die rund 300 DDR-Bürger nach West-Berlin gelangten.

Zu diesem Thema bietet der „Verein Berliner Unterwelten“ drei Sonderführungen an in deren Mittelpunkt die Bernauer Straße steht. Alleine hier wurde auf eine Streckenlänge von etwa 500 Metern sieben Tunnel gegraben.

Bei diesen Führungen wird ein beteiligter Fluchthelfer von seinen drei Tunnelbauten unter der Bernauer Straße berichten. Dazu gehört auch der sogenannte „Tunnel 29“ durch den 29 Menschen nach West-Berlin gelangten. Die Geschichte dieses Fluchttunnels wurde 1999 mit dem Titel „Der Tunnel“ verfilmt.

Berliner Unterwelten e.V.
Tour des Monats:
Tour M Spezial - „Mauerdurchbrüche“
Termine: Samstag, 31. Juli 2010, Sonntag, 29. August 2010, Sonntag, 26. September 2010 - jeweils 10.30 Uhr.
Dauer: ca. 150 Minuten
Eintritt: 20 Euro (inklusive U-Bahn-Transfer Gesundbrunnen-Bernauer Straße)
Anmeldung: Eine Teilnahme ist nur nach Anmeldung ausschließlich telefonisch in der Zeit von montags bis freitags zwischen 10 und 16 Uhr unter der Rufnummer 030 - 49 91 05 17 möglich.
Kartenverkauf: Am Tag der Führung ab 10 Uhr in der Geschäftsstelle im südlichen Zugang des U-Bahnhofs Gesundbrunnen (Brunnenstraße 105, Vorhalle des U-Bhf. Gesundbrunnen, Ausgang Humboldthain, Brunnenstraße).

zuletzt geändert: 14.07.2010 um 10:56


zurück zur Übersicht