Schneefall in Berlin-Tempelhof!

06.10.2009 >> Berlin News und Veranstaltungen >>

Die Creme de la Creme des Freestylesports wird sich von 9. - 11. Oktober auf dem Flughafen Berlin-Tempelhof treffen, um die Premiere von „freestyle.berlin“ zu feiern. Der Aufbau der Vertramp und des FMX Dirtlandings ist in vollem Gange. Davon konnten sich heute am Dienstag die Medien-Vertreter überzeugen, die davon überzeugt wurden, dass das kommende Wochenende für Berlin ein ganz besonderes sein wird. Ein Event für die ganze Familie mit spektakulären Sprüngen und atemberaubenden Shows. Berlin wird drei Tage Hauptstadt der Freestyle-Szene sein.

Herausragend natürlich die historische und einmalige Kulisse des ehemaligen Flughafens Tempelhof, auf dem drei Tage lang wieder geflogen wird. Wir werden weiter auf www.Treffpunkt-Berlin.eu darüber berichten.

Vom Ablauf und interessanten Details
Am kommenden Wochenende wird sich der Flughafen in eine einzige Freestyle-Arena verwandeln, in der die erste Ausgabe von „freestyle.berlin“ zelebriert wird. Eigens für den 32 Meter hohen „Big Air“ werden am Donnerstag gut 200 Tonnen Schnee vor Ort produziert.

Elite-Fahrer der Disziplin „Freestyle Motocross“ (FMX) werden die Besucher während der „Swatch FMX Show“ mit halsbrecherischen Sprüngen in Staunen versetzen. Auch die internationalen Topathleten der Disziplinen Snowboard, Freeski und Skateboard haben in Zürich ihre Koffer gepackt, um nun auf dem geschichtsträchtigen Flugfeld Berlin-Tempelhof um die Titel „freestyle.champ“ und „crossover.champ“ zu kämpfen.

Das Deutsche Sportfernsehen (DSF) überträgt die „Crossover Session“ am Samstag von 21.00 bis 22.00 Uhr live.

Schnee und Dreck garantieren Freestyle-Action
Das vorübergehende Wahrzeichen Tempelhofs ist zweifellos der 32 Meter hohe „Big Air“, auf dem die Snowboarder und Freeskier ihre neusten Tricks zeigen werden. „Big Air“ wiegt 280 Tonnen, wobei am Donnerstag 190 Tonnen Schnee dazukommen werden, vor Ort mit einem speziellen Verfahren hergestellt. Die Skateboarder werden das „Vergnügen“ haben, ihre Contests in einer 4,4 Meter hohen und 16,5 Meter breiten Vertramp auszutragen. Für die FMX-Riders werden 650 Kubikmeter Erde angeliefert, die zu einem sechs Meter breiten und 4,5 Meter hohen Doppel-Landehügel verarbeitet werden. Im Parcours integriert ist zudem eine mobile Landerampe.

Für den Event werden 150 Lastwagenladungen an Material zum Flughafen gebracht, 5400 Meter Kabel verlegt sowie 1600 Meter Absperrgitter aufgestellt.

Berliner prägen das große Rahmenprogramm
„freestyle.berlin“ soll jedoch nicht ein rein Schweizer Import sein, sondern lokale Organisationen integrieren und eine außergewöhnliche Plattformen bieten. So ist beispielsweise der erste reine „Longboard-Laden“ Berlins, „Lassrollen“, auf dem Flugfeld vertreten und lädt die Besucher zum selber testen ein. Verschiedene Workshops gibt es beim „Streetparcours“ vom neuen Sport-, Spaß- und Abenteuersender „Disney XD“ sowie des 1. Berliner Skateboardvereins. Der Berliner „Mellowpark“ und die „Berliner Skatehalle“ stellen wie rund 30 weitere nationale und internationale Aussteller im Rahmen der „Label World“ aus. Treffpunkt Berlin wird für die Freaks in Kürze die Starterliste der Weltklasse-Sportler veröffentlichen.

… und es ist ein musikalisches Spektakel – Party bis vier Uhr morgens
Nicht nur sportlich soll es auf dem Flughafen Berlin-Tempelhof abgehen. Auch musikalische Leckerbissen werden den Zuschauern geboten, eine wahre Armada von DJs sowie Live Bands heizen dem Publikum richtig ein. Die coolen After-Parties auf dem Gelände sind im Ticket inbegriffen. Für das leibliche Wohl sorgt unter anderem Berlins kultiges Restaurant „White Trash Fast Food“. Mit Fleisch, Blut und Tattoos sorgen sie für eine einmalige Show - mehr wollten die Veranstalter nicht verraten.

Internationale Topstars fliegen über Berlin-Tempelhof
Gespannt darf man auf die Contests in den Disziplinen „Snowboard“, „Freeski“ und „Skateboard“ sein. Für den Deutschen Ellas Elhardt, der 2008 Best Newcomer bei „freestyle.ch“ war, gilt es, den Heimvorteil in Berlin zu nutzen. Und wer wird in der Vertramp die Judges am meisten überzeugen? Das heißeste Duell wird erwartet, wenn Sandro Dias, der Superstar aus Brasilien, gegen Lokalmatador Jürgen Horrwarth antreten wird.

Ein Spektakel der Extraklasse ist garantiert - spätestens dann, wenn sich Snowboarder, Freeskier, Skateboarder und FMX-Rider in der ultimativen „Crossover Session“ messen. Crossover.champ wird derjenige Rider, der die Zuschauer im eineinhalbstündigen disziplinenübergreifenden Showdown am meisten von seiner Show überzeugen kann. 2009 wird das Format von „freestyle.ch“ mit „freestyle.berlin“ erstmals jenseits der Schweizer Landesgrenze in Deutschland durchgeführt.

Gekämpft wird um ein Preisgeld von insgesamt 79.000 US-Dollar.
Schnellentschlossene bekommen noch ihren Flug auf Flug nach Berlin und das perfekte Hotel auf Hotel Berlin

Programm „freestyle.berlin“ 2009
Freitag, 9. Oktober
18.00   Türöffnung
19.30    Skateboard Qualifikation
20.00    Freeski Qualifikation
21.30    Swatch FMX Show
22.00    Snowboard Qualifikation
23.00    Konzert: Warren Suicide, Elektro-Punk (GER)
anschließend Party bis 04.00 (Eintritt ab 18 Jahre)
„freestyle.berlin“ floor: DJs Urban Knights (GB) präsentiert von Swatch
Skullcandy floor: Wax Wreckaz DJ Crew (AUT) präsentiert von Zimtstern
Label World 18.00 bis 23.00

Samstag, 10. Oktober
11.00   Türöffnung
14.00    Skateboard Qualifikation
15.00    Freeski Qualifikation
16.30    Swatch FMX Show
17.00    Snowboard Qualifikation
18.00    Konzert: Twin Atlantic, Alternativ (GB)
19.15    Konzert: ricoloop, One-Man-Jam (GER)
20.30   The Ultimate Crossover Session: Snowboard, Freeski, FMX, Skateboard
22.00    Konzert: Dan Dryers, Rock (GER)
23.00    Pirate Snowboard-Filmpremiere "Jolly Roger" präsentiert von Zimtstern
anschließend Party bis 04.00 (Eintritt ab 18 Jahre)
„freestyle.berlin“ floor: DJs FRA DIAVOLO aka Totze&Teute von den Beatsteaks (GER)
Skullcandy floor: DJs Drifter & Mortensen (SUI) präsentiert von Zimtstern
Label World 11.00 bis 23.00

Sonntag, 11. Oktober
11.00    Türöffnung
13.30    Skateboard Finale
14.15    Freeski Finale
15.15    Swatch FMX Show
16.00    Snowboard Finale
17.00    SuperFinales: Freeski, Skateboard, Snowboard
17.45    Swatch FMX Show
18.00    Siegerehrung freestyle.champs
Label World 11.00 bis 19.00
Event-DJs: DJ Moses, DJ El Mano, Wingman DJ Silvio

In Kürze
Freestylesport Snowboard, Freeski, FMX und Skateboard 9.-11.Oktober 2009
Öffnungszeiten: Freitag 18-4 Uhr, Samstag 11-4 Uhr, Sonntag 11-19 Uhr
Ort: Flughafen Berlin-Tempelhof
Eintritt/Vorverkauf:
Tickets: Die Tickets sind im Vorverkauf unter www.freestyleberlin.de, www.eventim.de und über die EVENTIM-Hotline 01805 - 570 000 (0,14 €/Min., Mobilfunkpreise können abweichen) sowie an allen Vorverkaufsstellen von CTS Eventim erhältlich. Und natürlich am Flughafen Tempelhof direkt!

Eintrittspreise
Freitag: 12 €, Studenten/Schüler: 8 €
Samstag: 28 €, Studenten/Schüler: 22 €
Sonntag: 18 €, Studenten/Schüler: 15 €
3-Tages-Pass: 50 €, Studenten/Schüler: 38 €
Familienticket: 38 €
Kinder bis 10 Jahren haben freien Eintritt
Infos: www.freestyleberlin.de


 

zuletzt geändert: 06.10.2009 um 18:22


zurück zur Übersicht