Phänomen Nordlicht – Faszination und Fakten

Eintritt frei und kostenlos
02.02.2010 >> Berlin News und Veranstaltungen >> Eintritt frei und kostenlos

Ausstellung: „Phänomen Nordlicht – Faszination und Fakten“ in den Nordischen Botschaften
 Die Nordischen Botschaften – ein architektonisches Highlight
 Die Botschaften der Länder Dänemark, Finnland, Island, Norwegen und Schweden sowie das gemeinsame „Felleshus“ sind in einem architektonischen Ensemble vereint. Das öffentlich zugängliche Felleshus, das Gemeinschaftshaus, es vereint Sicherheits,- Arbeits- und Repräsentationsfunktionen aller fünf Botschaften. Das Haus dient auch als zentrale Passage zu den Botschaften. 

Der Name des Gebäudes, „Felleshus“, deutet auf den Geist des Gebäudes und seine Nutzung hin – ein Haus für alle, ein Haus der Begegnung. Dem Publikum bietet das „Felleshus“ ein Auditorium für Konzerte, Lesungen, Filmvorführungen und Konferenzen, Ausstellungsräume, Tagungsräume, eine große Terrasse und die sehr empfehlenswerte Nordische Kantine.

Die Idee
 Die Idee von fünf nationalen Botschaftskanzleien entspricht der Grundidee nationaler Eigenständigkeit. Mit der Schaffung eines Botschaftskomplexes und dem „Felleshus“, zeigt sich die starke Verbundenheit und die gesellschaftliche und politische Zusammenarbeit der Nordischen Länder. 
 

Faszination Nordlicht
 Das Nordlicht hat zu allen Zeiten die Menschen fasziniert und inspiriert. Dieses Phänomen hat die Menschen seit jeher berührt, und es gibt Mythen und Legenden aus vielen Ländern. Wer einmal das Nordlicht gesehen hat, ist überwältigt und fasziniert. Immer mehr Touristen reisen im Winter in die Gebiete nördlich des Polarkreises, um dieses Naturschauspiel selbst zu erleben, da es dort und zu dieser Jahreszeit am häufigsten zu beobachten ist.
 Noch bis zum 28. März 2010 präsentieren die norwegische Botschaft und die Forschungsstelle „Andøya Rocket Range“ in der Provinz Nordland eine Ausstellung, die darüber informiert, wie die Forscher seit mehr als hundert Jahren versuchen, die Rätsel um dieses Naturphänomen, zu lösen. 

Den Hamburger Geologen und Fotografen Dr. Hinrich Bäsemann hat das Nordlichtfieber bereits in den 1970er Jahren gepackt. Die Ausstellung präsentiert 30 seiner Aufnahmen in verschiedenen Formaten.
 

 
 

Ausstellung: Phänomen Nordlicht – Faszination und Fakten
 Noch bis 28. März 2010
 Nordische Botschaften Gemeinschaftshaus
 Rauchstraße 1, 10787 Berlin
 Anfahrt: Buslinien 100 oder 200, 106 oder 187 bis zur Haltestelle „Nordische Botschaften“.
 Öffnungszeiten: Montag bis Freitag 10 bis 19.00 Uhr, Samstag bis Sonntag 11 bis 16 Uhr.
 Eintritt frei

Tipp: die Kantine! Öffnungszeiten: Montag bis Freitag 10 bis 18 Uhr,
 Samstag, Sonntag und an Feiertagen geschlossen. Mittagsverpflegung Montag bis Freitag zwischen 11 und 15 Uhr, Selbstbedienung. Von 11.30 bis 13 Uhr nur für Botschaftsmitarbeiter.

zuletzt geändert: 02.02.2010 um 12:22


zurück zur Übersicht