Modemessen prägen immer mehr das Gesicht der Hauptstadt

Veranstaltungen
03.07.2009 >> Berlin News und Veranstaltungen >> Veranstaltungen

Die Modewelt ist in diesen Tagen zu Gast in Berlin. Berlin ist zurzeit der absolute Mittelpunkt der weltweiten Modeszene. Und das wiederum ist ein absoluter Glücksfall für die Stadt. Geschätzt werden während der Modemessen etwa 100.000 zusätzliche Übernachtungen, von denen nicht nur Berlins Nobel-Herbergen profitieren. Hinzu kommen noch die zahlreichen Events in der ganzen Stadt, die weiteres Geld in die Kassen der Veranstalter und des Berliner Finanzsenators spülen.

Man trifft sich am ehemaligen Flughafen Tempelhof auf der viel diskutierten Modemesse „Bread & Butter - ausschließlich Aussteller für die sogenannte „Street- und Urbanwear“. Ein weiteres Aushängeschild sind die  spektakulären Modenschauen der „Fashion Week“, wie immer in einem Luxus-Zelt auf dem historischen Bebelplatz.

Bread & Butter
550 Aussteller auf dem gesamten ehemaligen Flughafengelände, was für eine Location, die es in dieser Art auf der ganzen Welt nicht mehr gibt. Aussteller und Fachpublikum aus über 100 Ländern sind begeistert und voll des Lobes – sie feierten bereits in der Berliner Columbiahalle die Rückkehr der Messe von Barcelona nach Berlin.

Fashion Week
Noch bis zum 4. Juli wird im Luxuszelt auf dem Bebelplatz Top-Designer-Mode auf dem Laufsteg zu sehen sein, und 14 weitere über die gesamte Stadt verteilt. Im Mittelpunkt des Interesses stehen die Kollektionen von Boss Orange, Anja Gockel, Gant, Custo Barcelona, Patrick Mohr, Escada Vintage, Deanoor und Lena Hoschek.

Leider sind die Modeschauen meist nur für Fachbesucher und Promis zugänglich, wer aber in diesen Tagen durch Berlin schlendert, sieht die tollsten Models, die verrücktesten Outfits und jede Menge Promis. Berlin steht ganz im Zeichen der Mode und ist dabei, Paris oder Mailand den Rang abzulaufen.

 

zuletzt geändert: 03.07.2009 um 08:19


zurück zur Übersicht