Margarita Broich - faszinierende Künstler-Fotografien im Großformat

Veranstaltungen
18.03.2011 >> Berlin News und Veranstaltungen >> Veranstaltungen

Der Martin-Gropius-Bau ist seit seiner Übernahme durch die „Berliner Festspiele“ zum bedeutendsten Ausstellungszentrum für Fotografie in Berlin geworden, so eröffnete Joachim Satorius, seit 2001 Leiter der Berliner Festspiele, am 17. März die Pressekonferenz zu einer faszinierenden Ausstellung: „Wenn der Vorhang fällt, Margarita Broich - Fotografien“.

Fotografien als Gemälde
Macht man den Rundgang durch die Ausstellung mit 60 riesigen Künstlerporträts werden seine Worte bestätigt, denn es ist in der Tat faszinierend, berühmte Schauspieler zu sehen die in Momenten von Margarita Broich fotografiert wurden, wenn für die Künstler der Übergang von Rolle zum wahren Leben stattfindet. Noch im Kostüm und noch nicht wieder angekommen - eindrucksvolle Bilder von eindrucksvollen Momenten.
Die Rolle steht den Spielern noch ins Gesicht geschrieben, die Welt der Kulissen und Spiegel umgibt sie noch, aber sie spielen nicht mehr.

Margarita Broich, die in Berlin zusammen mit dem Schauspieler Martin Wuttke, bekannt als Leipziger Tatort-Kommissar, lebt, ist auf einigen Fotos der Ausstellung zusehen.

Große Fotokunst bei freiem Eintritt
Erstmals zeigt der Martin-Gropius-Bau eine Werkgruppe von Margarita Broich mit über 60 Künstlerportraits, darunter Ben Becker, Kate Winslet, Veronika Ferres, Klaus Maria Brandauer, Christoph Schlingensief, Thomas Quasthoff u.v.m. Sie fotografierte ihre Kolleginnen und Kollegen in Garderoben, in Theaterfluren oder beim Maskenbildner.

Der Schauspieler Hanns Zischler sagt über die Ausstellung: „Bilder, wie wir sie noch nie auf dem Theater gesehen haben. Wenn es einen Zustand glückseliger Identitätslosigkeit und einer traumwandlerischen Unversehrtheit gibt, dann hier.“

Wer ist Margarita Broich?
1960 in Neuwied geboren, studierte sie Foto¬design in Dortmund, arbeitete als Theaterfotografin am Bochumer Schauspielhaus unter Claus Peymann, bevor sie selbst Schauspiel an der Hochschule der Künste in Berlin studierte. Seitdem ist sie an zahlrei¬chen deutschsprachigen Bühnen und in Fernsehfilmen präsent und arbei¬tete u.a. mit Regisseuren wie Heiner Müller, Robert Wilson, Christoph Schlingensief.

„Wenn der Vorhang fällt, Margarita Broich - Fotografien“
Ausstellung im Martin-Gropius-Bau, Berlin, in Zusammenarbeit mit dem Theatertreffen 2011
Adresse: Niederkirchnerstraße 7/ Stresemannstraße 110, 10963 Berlin
Öffnungszeiten: Mittwoch bis Montag 10 bis 20 (Dienstag geschlossen)
Termin: 18. März bis 30. Mai 2011
Eintritt frei!
Verkehrsverbindungen: U-Bahn Linie 2 (Haltestelle: Potsdamer Platz) -
S-Bahn Linien 1, 2, 25 (Haltestellen: Potsdamer Platz oder Anhalter Bahnhof), Busse: M29 (S Anhalter Bahnhof) und M41 (Abgeordnetenhaus)

 


Hierzu noch einmal der Hinweis auf unser Preisrätsel
http://www.treffpunkt-berlin.eu/berlin-news/preisraetsel-zur-fotoausstellung-im-martin-gropius-bau-547.php .

zuletzt geändert: 18.03.2011 um 12:23


zurück zur Übersicht