Loveparade Berlin ist out - es lebe die Fuckparade

Veranstaltungen
20.08.2010 >> Berlin News und Veranstaltungen >> Veranstaltungen

Die Fuckparade ist seit 1997 die legitime Nachfolgerin der Loveparade. Doch in diesem Jahr
 wird alles anders sein. Zu Beginn wird es am Leipziger Platz eine Gedenkminute für die Toten
 von Duisburg geben. 

Während der Loveparade in Berlin das Demonstrationsrecht entzogen wurde, verkam sie zu
 einer rein kommerziellen Veranstaltung und verzog sich ins Ruhrgebiet. 

Die Fuckparade war einst die Antwort Berliner Raver auf den Kommerz der Loveparade und ist
 heute juristisch unbestritten eine „politische“ Demonstration gegen „Kommerzialisierung von
 Kultur“ und „Überwachungsstaat“.

Nach Angaben der Veranstalter werden 13 Demonstrationswagen mit dröhnenden Bässen durch Berlin ziehen, begleitet mit sicher wieder tausenden von Ravern. Die Route führt vom Leipziger Platz, über Unter den Linden bis zur Friedrichshainer Revaler Straße vor den Szeneclubs „RAW“, „Cassiopeia“ und „M.I.K.Z“. Auch Loveparade-Erfinder Dr. Motte wird wieder die Fuckparade begleiten.

Start der „Fuckparade“ ist um 14 Uhr am Leipziger Platz, direkt neben dem Potsdamer Platz.

zuletzt geändert: 20.08.2010 um 15:41


zurück zur Übersicht