Lange Nacht der Opern und Theater

Veranstaltungen
30.12.2009 >> Berlin News und Veranstaltungen >> Veranstaltungen

2. Lange Nacht der Opern und Theater am 10. April 2010 von 19 bis 1 Uhr
 
Eine grandiose Premiere erlebte Berlin als Theaterstadt im April 2009, als über 20.000 Theaterfans in die Bühnen der Stadt strömten. Das immense Publikumsinteresse an der 1. Langen Nacht der Opern und Theater ermutigt zur Fortsetzung, und so haben die Vorbereitungen begonnen. 

Diesmal stellen etwa 60 Berliner Bühnen eine ganze Nacht lang ihre Vielfalt und Einzigartigkeit unter Beweis. In bewährtem Muster präsentieren die Bühnen von 19 bis 1Uhr im Einstundentakt etwa 30minütige Programme. Das Publikum hat die einmalige Gelegenheit, sich einen bisher unmöglichen Theaterabend zusammenzustellen: mit Besuchen in drei, vier oder fünf Bühnen nach eigener Wahl. Zum Beispiel einen ersten Opernbesuch und den Gang ins bisher unbekannte Kabarett zu verbinden? Oder statt einer Vorstellung einmal eine Probe zu erleben und hinter die Bühne zu schauen? Bus-Shuttles auf mehreren Routen erleichtern den Weg durch die Stadt und die Nacht. 

Die Erfahrungen mit der 1. Langen Nacht: Die Besucher sind gut beraten, sich eher treiben zu lassen als einem festen Programmschema zu folgen. Zufallsentdeckungen, überraschende Einladungen, spontane Begegnungen, volle Busse und die eine oder andere Warteschlange sind wahrscheinlicher als der punktgenaue Vorstellungsbeginn und freie Platzwahl kurz vor Beginn. 

„Schnupperbesuche“ in verschiedenen Häusern in einer Nacht kombinieren zu können, macht den Charme der Veranstaltung aus. Überraschende Entdeckungen von Spielstätten, Genres oder Akteuren sind nicht nur Touristen und Theater-Neulingen garantiert. Auch Berliner und passionierte Theaterfans werden in dieser Nacht durch besondere Programme, die so nur zur Langen Nacht auf die Bühne kommen, überrascht.

 Mit einem einzigen Ticket erhalten die Besucher Einblicke in die aktuellen Produktionen der Theater: aufwändige und puristische Inszenierungen, Traditionelles und Avantgardistisches, Gesprochenes und Gesungenes, Tragisches und Komödiantisches, Getanztes und Improvisiertes, präsentiert von den großen und kleinen Bühnen Berlins. 

Zentraler Start- und Sammelpunkt ist der Lustgarten vor dem Alten Museum. Hier starten die verschiedenen Bus-Shuttlebus-Routen im 10- bis 15-Minutentakt. Die Shuttlebusse bringen die Besucher von Theater zu Theater bzw. an nahe gelegene Sammelpunkte. Bus-Guides informieren über die noch vorhandenen Platzkapazitäten der Bühnen, bahnen unterhaltsam Pfade durch das Programmdickicht und weisen den Weg zu den Bühnen. 

Tickets 
 Der Vorverkauf beginnt im März 2010. Tickets wird es an allen teilnehmenden Bühnen, Theaterkassen, Berlin-Infostores, Fahrschein-Verkaufsstellen, Kundenzentren und Fahrscheinautomaten der S-Bahn Berlin und der BVG geben. 

Die Tickets kosten 15 Euro, ermäßigt 10 Euro, Kinder bis 6 Jahre haben freien Eintritt.
 Die Kombiticktes sind gültig in allen beteiligten Bühnen, für die Benutzung der Shuttle-Busse sowie der öffentlichen Verkehrsmittel (Tarifbereich ABC) von 15.00 bis 5.00 Uhr. Online-Tickets gibt es ebenfalls ab März 2010 auf www.berlin-buehnen.de

zuletzt geändert: 30.12.2009 um 12:25


zurück zur Übersicht