Kult Messe Ostpro

Veranstaltungen
25.11.2009 >> Berlin News und Veranstaltungen >> Veranstaltungen

Kult-Messe „Ostpro“ im Velodrom mit 150 Ausstellern
Berlin-Besucher aus den alten Bundesländern bietet sich am 27. und 28. November die einmalige Gelegenheit, sich umfassend über Produkte aus den neuen Bundesländern zu informieren. Was für die ehemaligen DDR-Bürger zum Alltag gehörte, ist für Westdeutsche meist unbekannt.

Wer aus Düsseldorf oder München kennt beispielsweise „Rotsternschokolade“ aus Thüringen, „Cottbuser Kekse“, „Altenburger Liköre“, „Salzwedeler Baumkuchen“, „Halloren Kugeln“, „Pulsnitzer Pefferkuchen“, „Marmelade aus Boitzenburg“, „Wurstspezialitäten aus Sachsen“ und vieles mehr?

Während nach der Wende der Markt mit „Ostprodukten“ praktisch eingebrochen war, erleben „Ostprodukte“ seit einigen Jahren eine wahre Renaissance. Dem trägt die zur Kult-Messe gewordene „Ostpro“ unter dem Motto „Schauen, Kosten, Kaufen“ Rechnung. Bereits seit 1991 wird die „Ostpro“ veranstaltet.

Ausstellungsschwerpunkte: Spezialitäten aus den neuen Bundesländern, Nahrungs- und Genussmittel, Bekleidung, Kosmetika, Bücher, Videos, CDs, Porzellan, Keramik, Glaswaren, Kerzen, Uhren und Schmuck, Spielwaren, Küchen- und Polstermöbel, Möbel, Industrie- und Haushaltswaren, Urlaubs- und Wellnessangebote, Wohnungs- und Hausangebote, Sanierung sowie Spezialitäten aus Tschechien, Polen, Russland und Armenien.

„Ostpro“ am 27. und 28. November im „Velodrom“, Paul-Heyse-Straße 26, 10407 Berlin. Anfahrt: S-Bahn: S8, S41, S42, S85 Haltestelle Landsberger Allee, Tram: M5, M6, M8, M10, Bus: 156, 200.
Eintrittspreis: 1 Euro



 

zuletzt geändert: 25.11.2009 um 17:02


zurück zur Übersicht