Jüdisches Museum Berlin: Ausstellung "Zwangsarbeit"

Veranstaltungen
05.10.2010 >> Berlin News und Veranstaltungen >> Veranstaltungen

Während des Zweiten Weltkriegs mussten in Deutschland auf Baustellen, Bauernhöfen oder Industriebetrieben Zwangsarbeiter arbeiten. Insgesamt waren es über 20 Millionen Männer, Frauen und Kinder aus ganz Europa.

Diesem Thema widmet sich eine Wanderausstellung die noch bis zum bis 30. Januar 2011 im Jüdischen Museum in Berlin zu sehen ist. Jetzt wird erstmals die gesamte Geschichte dieses Verbrechens dokumentiert.

Jüdisches Museum Berlin, Lindenstraße 9-14, 10969 Berlin

Öffnungszeiten: Montag: 10-22 Uhr, Dienstag-Sonntag: 10-20 Uhr, letzter Einlass für Besucher ist dienstags bis sonntags 19 Uhr, montags 21 Uhr.

Eintrittspreise
Erwachsene: 5 Euro, ermäßigt: 2,50 Euro, Kinder bis zum sechsten Lebensjahr: Eintritt frei, Familienticket (zwei Erwachsene, bis zu vier Kinder): 10 Euro

zuletzt geändert: 05.10.2010 um 12:22


zurück zur Übersicht