Hamburger Bahnhof Berlin: Bestiarium - Bilder von Walton Ford

Veranstaltungen
25.01.2010 >> Berlin News und Veranstaltungen >> Veranstaltungen

Bis 24. Mai 2010 zeigen die Staatlichen Museen zu Berlin in der Nationalgalerie im „Hamburger Bahnhof“, Museum für Gegenwart, erstmalig in Europa Werke des amerikanischen Künstlers Walton Ford. Die Ausstellung versammelt 25 großformatige Arbeiten des Künstlers aus den letzten 10 Jahren.

Eine Affenhorde zelebriert ein großes Fressen, ein Okapi leckt an einerHonigwabe, um im nächsten Moment seinen Tod zu finden, ein Rudel Tasmanischer Wölfe türmt weiße Lämmer zu einer blutigen Pyramide, einPanther bricht im Winter 1929 aus dem Züricher Zoo aus.

Walton Fords stets lebensgroße, alle Einzelheiten abbildende Tieraquarelle erscheinen auf den ersten Blick hin unzeitgeistig zu sein und hinterfragen eingefahrene Erwartungshaltungen. In ihrem altmeisterlichen Stil erinnern und zitieren Walton Fords farbenprächtige Bilder die Natur- und Tierdarstellungen berühmter Künstler des 19. Jahrhunderts.

Die Bilder Walton Fords, in Amerika längst bewundert, werden anlässlich seiner Ausstellung in Berlin erstmalig in Europa bis 24. Mai 2010 gezeigt

Hamburger Bahnhof - Museum für Gegenwart - Berlin
Invalidenstraße 50-51, 10557 Berlin
Öffnungszeiten: Dienstag bis Freitag 10 bis 18 Uhr, Samstag 11 bis 20 Uhr,
Sonntag 11 bis 18 Uhr, Montag geschlossen.
Eintrittspreise: Hauskarte mit Sonderausstellungen: 12 Euro, ermäßigt 6 Euro

Walton Ford, The Sensorium, 2003, Aquarell, Gouache, Tinte und Bleistift auf Papier, 152.4 x 302.3 cm, © Walton Ford, Courtesy Paul Kasmin Gallery

Walton Ford, Royal Menagerie at the Tower of London, 2009, Aquarell, Gouache, Tinte und Bleistift auf Papier, 152.4 x 303.5 cm, © Walton Ford, Courtesy Paul Kasmin Gallery

Walton Ford, An Encounter with Du Chaillu, 2009, Aquarell, Gouache, Tinte und Bleistift auf Papier, 242.6 x 152.4 cm, © Walton Ford, Courtesy Paul Kasmin Gallery

 

 

zuletzt geändert: 25.01.2010 um 08:02


zurück zur Übersicht