Gemüseschlacht in Berlin

Veranstaltungen
03.07.2009 >> Berlin News und Veranstaltungen >> Veranstaltungen

Berliner Kuriositäten: Die Gemüseschlacht auf der Oberbaumbrücke
Am 6. September kämpfen die Friedrichshainer wieder gegen ihre Nachbarn aus Berlin-Kreuzberg.
Das ist Berlin! Es gibt in in Deutschlands Hauptstadt Dinge, die so wohl nirgends vorstellbar wären. Und hierzu gehört auch die schon traditionelle Gemüseschlacht – mitten auf der Oberbaumbrücke, eine der schönsten Brücken Berlins, die Kreuzberg und Friedrichshain miteinander verbindet. Früher eines der Symbole der Teilung.

Geschichte
Die als Demonstration angemeldete Schlacht geht auf die Berliner Bezirksgebietsreform Ende der 90er-Jahre zurück. Friedrichshain und Kreuzberg wurden im Rahmen einer Verwaltungsreform 2001 zu einem Bezirk zusammengefasst, was zu heftigen politischen Auseinandersetzungen führt.

Details
Immer im Sommer treffen Friedrichshainer und Kreuzberger, meist aus der alternativen Szene auf der Oberbaumbrücke aufeinander. Im vergangenen Jahr kämpften 800 Menschen um die Vorherrschaft im Bezirk. Die Teilnehmer treten in zwei Lagern gegeneinander an: Die Mitglieder der „Wasserarmee Friedrichshain (WAF)“ und des „Freien Kreuzberger Heimatschutzes“.

Ihre Waffen: Glibber, altes Obst und Gemüse, Schutzschilden, Mehl und Schaumstoffschläger. Die Kreuzberger sind in Bezug auf „Waffen“ und Outfit immer die kreativsten, doch der Sieger heißt immer Friedrichshain. Übrigens wird der Sieger durch die Polizei ermittelt und durch den Lautsprecherwagen der Ordnungshüter offiziell bekannt gegeben.

Tipps
Besuchern der „Schlacht“ ist dringend zu empfehlen, keine gute Kleidung zu tragen und den unverzichtbaren Fotoapparat gut zu schützen, denn dieses einmalige Spektakel muss man im Bild festhalten. Wir haben unseren Lesern einige Fotos aus dem vergangenen Jahr zusammengestellt.

Anfahrt
Zur Oberbaumbrücke kommt man mit der U1, Haltestelle Schlesisches Tor oder Warschauer Straße, wo auch Straßenbahnen und S-Bahnen halten.
Termin: 6. September, Beginn 12 Uhr.

 

    

zuletzt geändert: 03.07.2009 um 10:03


zurück zur Übersicht