Fotoausstellung im C/O Berlin

Veranstaltungen
25.03.2010 >> Berlin News und Veranstaltungen >> Veranstaltungen

Fotoausstellung im C/O Berlin: Agentur Ostkreuz auf der Suche nach städtischen Realitäten
18 Fotografen der Agentur Ostkreuz haben dieses Projekt konzipiert und aus weltweit 22 Städten Bilder vom urbanen Werden und Vergehen zusammengetragen – ein bisher einmaliges fotografisches Langzeitprojekt zu diesem Thema. Mit dieser Ausstellung feiert Ostkreuz sein 20jähriges und C/O Berlin sein 10-jähriges Bestehen.
Städte prägen jeden Kontinent: In Afrika wachsen sie am schnellsten, in Asien beherbergen sie die meisten Menschen, in Europa dringen sie am weitesten ins Land hinein.
Die Ostkreuz-Fotografen porträtieren den Menschen in seinem urbanen Umfeld:

  • Etwa inmitten der chinesischen Steppe die Stadt „Ordos“ mit modernster Architektur und für eine Millionen Einwohner erbaut, in der kein Mensch wohnt.
  • Prypjat in der Ukraine hingegen wurde nach dem Reaktorunglück in Tschernobyl von seinen Bewohnern verlassen und wird nun allmählich von der Natur zurückerobert.
  • Die Menschen in Lagos in Nigeria leben dicht gedrängt zwischen gläsernen Bürotürmen und Bretterverschlägen.
  • In den Slums von Manila ballen sich die Wellblechhütten zu Klumpen.
  • Während die Bewohner Detroits ihr Downtown verlassen, weshalb die Stadt aus der Mitte heraus zerfällt.
  • Dubai in den Vereinigten Arabischen Emiraten wächst in atemberaubenden Tempo über sich hinaus.
  • Der soziale Zusammenhalt im palästinensischen Gaza zerbricht hingegen durch Kriege und Embargos.
  • Las Vegas lebt ganz vom Anschein.
  • Auroville aus dem Ideal und Atlantis vom Mythos.

Ostkreuz . Die Stadt - Vom Werden und Vergehen
C/O Berlin, International Forum For Visual Dialogues, präsentiert diese Ausstellung mit Arbeiten der 18 Fotografen der Agentur Ostkreuz.
Eröffnung: Freitag, 7. Mai 2010, um 19 Uhr im Postfuhramt in der Oranienburger Straße 35/36, 10117 Berlin.
Ausstellung: 8. Mai bis 4. Juli 2010
Eröffnung: Freitag, 7. Mai 2010, 19 Uhr
Öffnungszeiten: täglich 11 bis 20 Uhr
Eintritt: 8 Euro, ermäßigt 5 Euro

Foto: Thomas Meyer - Dubai

Foto: Andrej Krementschouk

Foto: Annette Hauschild

zuletzt geändert: 25.03.2010 um 22:18


zurück zur Übersicht