Fotoausstellung Berlin

Veranstaltungen
10.08.2009 >> Berlin News und Veranstaltungen >> Veranstaltungen

Foto-Ausstellung: Die Kanzler - Von Adenauer bis Merkel. Der Fotograf Konrad Rufus Müller
C/O Berlin präsentiert vom 4. September bis 4. Oktober 2009 die Ausstellung „Die Kanzler – Von Adenauer bis Merkel des Fotografen Konrad Rufus Müller“.

Inhalt
Als einziger Fotograf hatte er alle Kanzler der Bundesrepublik Deutschland vor der Kamera – von Konrad Adenauer bis Angela Merkel. Konrad Rufus Müller ist den Mächtigen nahe gekommen, ohne jedoch die Distanz des Chronisten zu verlieren. Er zeigt die acht deutschen Kanzler jenseits aller bekannten Reportage- und Pressefotografie – eine höchst persönliche Sicht auf die Vertreter der Macht. Seine einfühlsamen fotografischen Studien sind physiognomische Stillleben, die auf einzigartige Weise die Kerben des Alters und die Gravuren des Lebens einfangen.

Intention
Aus der Faszination des jungen Fotografen für Adenauers Gesicht entstand ab Mitte der 1960er Jahre eine unvergleichliche fotografische Serie auf den Spuren der Macht. Ludwig Erhard, Kurt-Georg Kiesinger, Willy Brandt, Helmut Schmidt, Helmut Kohl, Gerhard Schröder und Angela Merkel – über 40 Jahre lang begleitete und beobachtet er die Politiker intensiv zwischen offiziellen Terminen und privatem Leben und erlebte so unmittelbar, wie sich Verantwortung und Einsamkeit mit den Jahren tief in die Gesichtszüge einmeißeln. „Uns sind diese Gesichter sehr vertraut. Und wir glauben, sie wirklich alle zu kennen. Ich versuche mittels meiner Fotografien, diese Menschen neu zu entdecken.” (K.R. Müller)

C/O Berlin zeigt 60 Kanzler-Fotografien aus dem Lebenswerk von Konrad Rufus Müller. Der thematische Fokus liegt auf Konrad Adenauer. Erstmals wird das Foto der aktuellen Kanzlerin präsentiert, das erst im Mai 2009 entstanden ist.

Personalie
Konrad Rufus Müller, geboren 1940, ist einer der renommiertesten Porträtfotografen der Nachkriegszeit. Nach einem Studium der Malerei an der Hochschule der Bildenden Künste Berlin wandte er sich als Autodidakt der Fotografie zu. Müller suchte die Nähe einflussreicher Personen, um hinter den Vorhang der Macht zu schauen. So begleitete er als freier Fotograf neben den deutschen Kanzlern Persönlichkeiten wie Bruno Kreisky, Wladimir Putin, François Mitterrand, Anwar el-Sadat, Sergiu Cilibidache und Friedrich Dürrenmatt. Seine Porträts und Reportagen wurden unter anderem im „Stern“ und den Magazinen der „Zeit“ und der „Süddeutschen Zeitung“ sowie in diversen Ausstellungen und Büchern (“terra cognita”) publiziert. Konrad Rufus Müller lebt und arbeitet in Königswinter.

Sein Stil gilt als eigenwillig – meist schwarz-weiß, immer ohne Kunstlicht, jede Fotografie ein Unikat. Sein einziges Werkzeug ist eine Rolleiflex-Kamera von 1975, die das Modell seines Vaters von 1935 ablöste. Kein Stab von Assistenten und Fotolaboranten begleitet ihn, und die Papierabzüge entstehen in seiner kleinen Dunkelkammer. Sein Vermächtnis umfasst über 2800 Bilder, die sich noch im Besitz des Fotografen befinden.

Details
Konrad Rufus Müller: „Die Kanzler – Von Adenauer bis Merkel“
Postfuhramt, Oranienburger Straße 35/36, 10117 Berlin
Ausstellungsdauer: 4. September bis 4. Oktober 2009
Eröffnung: Donnerstag, 3. September 2009, 19 Uhr. Der Künstler ist anwesend.
Öffnungszeiten: täglich von 11 bis 20 Uhr
Eintritt: 7 Euro, ermäßigt 5 Euro

zuletzt geändert: 10.08.2009 um 20:20


zurück zur Übersicht