Christopher Street Day: Hunderttausende feierten in Berlin

Veranstaltungen
13.07.2009 >> Berlin News und Veranstaltungen >> Veranstaltungen

CSD-Paraden gehen auf Homosexuellen-Proteste gegen Polizeiwillkür Ende Juni 1969 in der New Yorker Christopher Street zurück. In Berlin wird der CSD seit 31 Jahren gefeiert.

Zehntausende bunt, schrill und phantasievoll gekleidete Schwule, Lesben und Transsexuelle haben sich an der Parade beteiligt und schwenkten Regenbogenfahnen. Mehr als eine halbe Million Menschen feierten an den Straßen mit. Der Zug führte vom Kurfürstendamm über Nollendorfplatz, Potsdamer Platz und Brandenburger Tor zur Siegessäule.

Unter dem Motto „Stück für Stück ins Homoglück - Alle Rechte für Alle“ fordern sie die Verankerung des Schutzes Homosexueller im Grundgesetz.
 

Es war ein gigantischer Umzug, der nebenbei so manchen Faschingsumzug am Rhein in den Schatten stellte. Immer wieder gesellten sich Zuschauer in die Gruppen oder tanzten zu heißen Rhythmen.
 

Wir haben unseren Lesern aktuelle Fotos zusammengestellt, die – zugegeben – zum Teil sehr gewöhnungsbedürftig sind.

 

 

 

  

    

  

  

zuletzt geändert: 13.07.2009 um 11:04


zurück zur Übersicht