Besucher des Berliner Fernsehturms

News
09.03.2010 >> Berlin News und Veranstaltungen >> News

60 Prozent der Besucher des Berliner Fernsehturms kommen aus dem Ausland
 Spanier führten 2009 die Besucherliste an, Italiener im Januar und Februar dieses Jahres. Der Berliner Fernsehturm übt vor allem auf ausländische Gäste der Stadt eine besondere Faszination aus. Rund 60 Prozent der Besucher des Turms kommen aus dem Ausland, nur 40 Prozent aus Deutschland einschließlich Berlin. Dies geht aus Besucherbefragungen hervor, die jeden Monat durchgeführt werden. Danach setzt sich der Trend, der bereits 2009 festgestellt wurde, auch 2010 fort.

Angeführt wurde die Liste der ausländischen Besucher im vergangenen Jahr von Spaniern (8,1 Prozent) und Italienern (7,6 Prozent). Platz drei belegten die Dänen mit 6,7 Prozent, gefolgt von den Besuchern aus den Benelux-Ländern (6,3 Prozent). Aus Polen kamen 5,2 Prozent, die damit auf Platz sechs rangierten. Insgesamt stellten die Europäer mit rund 50 Prozent das Gros der ausländischen Besucher. Aus Israel kamen 1,1 Prozent, aus China und Japan jeweils 1,0 Prozent sowie aus Nordamerika 0,9 Prozent.

Das Vorjahresergebnis wird durch die Befragungen aus den ersten Monaten gestützt. Allerdings lösten die Italiener (11,5 und 9,7 Prozent) die Spanier (10,4 und 7,8 Prozent) in den ersten beiden Monaten als Spitzenreiter ab. Die Besucher aus den Benelux-Ländern schafften es im Februar mit 8,9 Prozent sogar auf den zweiten Platz. Der Berliner Fernsehturm ist das höchste öffentlich zugängliche Gebäude in Europa. Jährlich zählt er bis zu 1,2 Millionen Besucher, aus bis zu 86 Ländern der Erde.

zuletzt geändert: 09.03.2010 um 20:53


zurück zur Übersicht