Berlin-Tourismus trotzt der Wirtschaftskrise

Allgemein
04.09.2009 >> Berlin News und Veranstaltungen >> Allgemein

Entgegen dem allgemeinen Trend konnte Berlin als Reiseziel im ersten Halbjahr 2009 sogar noh zulegen. Gestiegen ist nicht nur die Anzahl der Gäste, auch die Zahl Übernachtungen und die Bettenauslastung sind angestiegen.

Das Städtereiseziel Berlin konnte mit seinen attraktiven Angeboten trotz Wirtschaftskrise nicht zuletzt wegen seines immer noch hervorragenden Preis-Leistungs-Verhältnisses nicht nur behaupten, sondern sogar noch zulegen.

Hier einige Zahlen
Im ersten Halbjahr 2009 stieg die Zahl der Hauptstadt-Touristen um 2,6 Prozent auf 3,78 Millionen. Besonders angestiegen ist die Zahl deutscher Berlin-Besucher, und zwar um 3,4 Prozent auf 2,51 Millionen im ersten Halbjahr. Die Zahl ausländischer Besucher stieg um von 1,1 Prozent auf 1,27 Millionen.

Bei den gab es insgesamt eine Steigerung um 2,4 Prozent auf 8,4 Millionen. Die Steigerungsrate bei den Übernachtungen betrug 2,4 Prozent, was nun 8,4 Millionen Übernachtungen entspricht. Stark zugenommen haben die Übernachtungen von deutschen Berlin-Besuchern, und zwar um enorme vier Prozent, während ausländische Gäste ein leichtes Minus von 0,2 Prozent brachten.

Nicht überraschend sind die positiven Juni-Zahlen, die das Berliner Amt für Statistik meldete, wo es einen rekordverdächtigen Anstieg deutscher Besucher um 11,8 Prozent gab, bei den internationalen Gästen aus aller Welt gab es einen Zuwachs von 2,6 Prozent.

Trotz dieser Steigerungen ging die Auslastung der Hotelbetten im Juni aber zurück. Der Grund hierfür waren die Neueröffnungen zahlreicher Hotels. Im Vergleich zum Vorjahresmonat stieg die Anzahl der Betten um 7,4 Prozent auf 107.482, wodurch sich die Auslastung auf auf 51,3 Prozent verringerte.

Völlig verändern werden sich die Zahlen allerdings im zweiten Halbjahr 2009, denn dann fließen die Zahlen der Leichtathletik-WM ein, aber auch das große Programm und die Feierlichkeiten zu 20 Jahren Mauerfall, in die Statistiken mit ein.
 

zuletzt geändert: 04.09.2009 um 11:13


zurück zur Übersicht