Berlin Music Week - das Berlin-Highlight im September

Veranstaltungen
23.08.2010 >> Berlin News und Veranstaltungen >> Veranstaltungen

Musik- und Partybegeisterte bereiten sich bereits auf den September-Event-Höhepunkt vor, auf die „Berlin Music Week 2010“. Vom 6. bis 12 September 2010 gibt sich in der Hauptstadt die internationale Musikszene die Ehre, um sich auf unzähligen Konzerten, in fast allen Berliner Clubs und einem großen Publikum zu präsentieren.

Clubnacht am 11. September
Höhepunkt dürfte der 11. September sein, denn dann wird die „Berliner Clubnacht“ zelebriert und das Durchhaltevermögen der Partygänger auf die Probe gestellt. In über 44 Clubs, darunter „Tresor“, „Lido“, „SO36“, „Yaam“ und das „White Trash“- hier wird bis in die frühen Morgenstunden gefeiert. Es dürfte keine Musikrichtung fehlen, mit Sicherheit aber Asian Underground, Funk, HipHop, Indian Electro, Metal, Minimal, R'n'B, Rock, Salsa, Soul und Crossover.

Musik Non-Stop auf dem Flughafen Tempelhof
„Popkomm“
Einer der zentralen Plätze der Berlin Music Week wird der ehemalige Flughafen Tempelhof sein. Hier präsentiert die „Popkomm“ den Musikfans mit den „Popkomm Showcases“ ein international geprägtes Programm: beispielsweise „Familjen“, „Moto Boy Plan Three“, das britische Showcase-Event „The Great Escape“ und eine weitere Partnerschaft gibt es mit dem spanischen Festival „Primavera Sound“, das sich auf Independent Music spezialisiert hat.
In den Berliner Clubs wie „Silverwings“ oder „C-Club“ treten junge, aufstrebende Bands auf, die vor dem Durchbruch zu einer internationalen Karriere stehen.

„Berlin Festival“
Das „Berlin Festival“, ebenfalls auf dem Flughafen Tempelhof, präsentiert ein hochkarätiges Programm: „Editors“, „Adam Green“, „Fever Ray“, „LCD Sound-system“, „Boys Noize“, „Atari Teenage Riots“, der schwedische Superstar „Robyn“ und „Hot Chip“.

„O2 World“
Ein weiterer Höhepunkt findet am 11. September in der „O2 World“ statt, wenn Paul van Dyk zu einem Dance-Event der Extraklasse mit dem Motto „We are one“ einlädt. Mit dabei auch „Underworld“ und „Armin van Buuren“. Die DJ's Giuseppe Ottaviani und Jerome Isma-Ae werden als Support Acts dem Publikum einheizen.

„Maria am Ostbahnhof“
In der Maria am Ostbahnhof treten von Freitag bis Sonntag „Mouse on Mars“, „Dave Tarrida“, „Oliver Koletzki“, „Lexy“ und viele andere auf.
Klassikliebhaber erwartet im Rahmen des Musikfests Berlin ein Programm mit dem „London Philharmonic Orchestra“ und den Berliner Philharmonikern unter Leitung von Sir Simon Rattle.
Alle Informationen zur Berlin Music Week gibt es auf www.berlin-music-week.de.

Flug und Hotel schnell und günstig hier buchen!
 

zuletzt geändert: 23.08.2010 um 13:31


zurück zur Übersicht