Berlin: Hundeangriff auf ein Kind - schwerste Verletzungen

News
22.10.2010 >> Berlin News und Veranstaltungen >> News

Ein neunjähriger Junge wurde gestern bei einer Hundeattacke schwerst verletzt. Der Junge hatte sich alleine in der Wohnung eines achtjährigen Freund befunden, dessen Mutter den beiden verbot, das Wohnzimmer zu betreten, da sich dort ein Staffordshire-Terriermischling befand. Als die Mutter die Wohnung verließ gingen die beiden Jungen trotzdem ins Wohnzimmer, um mit dem Hund zu spielen.

Plötzlich ging der Hund auf den neunjährigen Jungen los und fügte ihm tiefe Fleischwunden im Gesicht und an der linken Hand zu. Dem Jungen gelang es aber noch sein Elternhaus zu erreichen, von wo aus er ins Krankenhaus gebracht wurde und sich sofort einer Operation unterziehen musste. Gegen die Hundehalterin wurde ein Ermittlungsverfahren wegen fahrlässiger Körperverletzung eingeleitet.

zuletzt geändert: 22.10.2010 um 10:28


zurück zur Übersicht