Berlin: "natürlich Akt" - wenn der nackte Körper zur Leinwand wird

Veranstaltungen
21.03.2011 >> Berlin News und Veranstaltungen >> Veranstaltungen

Er hat sich einen Namen in der Szene erarbeitet, der Fotograf Michael Harms. Aktfotografien - das ist sein künstlerisches Metier, vielleicht auf den ersten Blick nicht erfassbar, aber der zweite Blick zeigt seine Kunst, menschliche Körper durch spektakuläre Farbveränderungen zu verändern, zum Kunstobjekt zu erheben - der nackte Körper wird zur bemalten Leinwand.

In seiner ersten Ausstellung zum Thema Akt zeigt Michael Harms, Jahrgang 1964, drei sehr unterschiedliche Arbeiten aus den letzten drei Jahren. Er ist seit etwa einem halben Jahr aktives Mitglied im Arbeitskreis für künstlerische Aktfotografie e.V. in Berlin-Friedrichshain und findet in der Aktgalerie des Vereins einen idealen Präsentationsort für seine Arbeiten.

Die Aktgalerie schreibt: „Wenn Michael Harms photographiert, ist es ihm immer sehr wichtig, dass sich das Modell mit dem Thema identifiziert und seine Persönlichkeit und Ideen einbringt, so dass Posen und Perspektiven gemeinsam entwickelt werden. Bei der Serie „Hand und Haut“ mussten sich die Modelle im Vorfeld überlegen, was sie persönlich ausdrücken und zeigen wollten. Auf dieser Basis wurde dann photographiert und die Bildidee gemeinsam weiterentwickelt. Herausgekommen sind sehr intensive Bilder über den Umgang mit dem eigenen und auch fremden Körper.

Es ist eine bemerkenswerte, absolut sehenswerte Ausstellung, die mit Sicherheit entweder zu Begeisterung führt oder zu heftigem Widerspruch herausfordert. Jeder Besucher sollte sich sein eigenes Bild machen - eine spannende Ausstellung.

„natürlich Akt“
Die Aktgalerie
Krossener Straße 34 10245 Berlin (Friedrichshain)
Vernissage am 1. April 2011, 19 Uhr
Ausstellungsdauer: 1. April 2011 bis 4. Mai 2011
Öffnungszeiten: Freitag, Samstag, Sonntag 16 bis 20 Uhr
Anfahrt: U-Bahn U5 bis Haltestelle Samariterstraße


 

zuletzt geändert: 21.03.2011 um 15:05


zurück zur Übersicht