Berlin / Anti-Atom-Demo: Etwa 100.000 Demonstranten umzingelten das Kanzleramt

News
20.09.2010 >> Berlin News und Veranstaltungen >> News

Weit mehr Demonstranten als Veranstalter und Polizei erwartet haben zogen gestern in einem nicht mehr enden wollenden Protestzug lautstark durch das Berliner Regierungsviertel, um gegen die Atompläne der Bundesregierung zu demonstrieren. So waren noch immer unzählige Menschen auf dem Washingtonplatz vor dem Hauptbahnhof, als die ersten Demonstranten bereits wieder dort ankamen.

Ein riesiges buntes Fahnenmeer, lautes Getrommel und immer wieder gellende Pfeifkonzerte hallten durch die Straßen Berlins, und natürlich besonders laut vor dem Kanzleramt.

Fast jede der Organisationen, die zum Protest aufgerufen hatten, kam mit einem eigenen Track und kräftigen Lautsprechern, hinter dem sich dann die Unterstützer versammelten, angeführt mit eindeutigen Aussagen versehene Traktoren aus dem Wendland.

Auffallend war, dass bis zu drei Generationen an der Demo teilnahmen. Neben denen, die schon in den siebziger Jahren protestierten, waren unglaublich viele junge Leute, zum Teil mit eigenen kreativen Protestaktionen dabei. Obwohl die Teilnehmerzahl erheblich größer war, als erwartet, kam es zu keinem einzigen Zwischenfall.

Hier einige Bilder:
 

zuletzt geändert: 20.09.2010 um 11:31


zurück zur Übersicht