Anti-Atom-Demo: Berlins Innenstadt wird am Samstag lahm gelegt

News
15.09.2010 >> Berlin News und Veranstaltungen >> News

Zu der geplanten Großdemonstration in Berlin am kommenden Samstag, dem 18. September, erwarten Anti-Atom-Organisationen mehrere zehntausend Menschen, erwartet werden über 50.000 Demonstranten. Geplant ist, das Berliner Regierungsviertel komplett zu umzingeln und damit gegen den „Atom deal“ der Bundesregierung zu protestieren. 

Nach Angaben der Organisatoren werden mehr Teilnehmer als geschätzt erwartet, so ist bekannt, dass bis heute drei Sonderzüge und über 110 Busse angemeldet wurden - und es sollen täglich mehr werden.

Da der Ort der Kundgebung, die Wiese vor dem Reichstag, in erster Instanz verboten wurde, ist noch völlig unklar, wie sich der Protest entwickeln wird. Jetzt muss das Berliner Verwaltungsgericht entscheiden. Auf jeden Fall werden Teile der Innenstadt für den Autoverkehr gesperrt werden. Berlin wird am Samstag zumindest im Bereich um den Hauptbahnhof, Reichstag und Brandenburger Tor nur schwer zu besichtigen sein.

zuletzt geändert: 15.09.2010 um 17:06


zurück zur Übersicht