24 Stunden Berlin

Berlin Tipps
04.09.2009 >> Berlin News und Veranstaltungen >> Berlin Tipps

24h Berlin - das längste Fernsehprogramm der Geschichte am 5. September
Ganz ohne Schauspieler, ohne Drehbuch oder Tricks – einfach nur das richtige Leben, das ist eine 24-stündige, in Echtzeit erzählte Dokumentation, die am 5. September 2009 ab 6 Uhr morgens auf Sendung geht – im „rbb Fernsehen“ und auf „arte“.

Inhalt
Am 5. September 2008 begann eine vertraute und exotische Geschichte in Berlin, erzählt aus der Perspektive der Menschen. Genau ein Jahr vor der Ausstrahlung tauchten 80 Kamera-Teams in den Alltag von Berlinerinnen und Berlinern ein: 24 Stunden lang. Alle treten gemeinsam in der Kulisse der Stadt auf, die sie miteinander verbindet.

Ein Kunstwerk entsteht
Die Vielfalt der parallelen Lebenswelten zeigen sich, wenn sich Bilder der Stadt mit Porträts, Gesprächen, Situationen und stillen Impressionen vermischen. Aus dem in Echtzeit montierten Film-Material aus der Gegenwart der deutschen Hauptstadt entstand ein Zeugnis einer Epoche und ein zeitgeschichtliches Dokument.
Hinter den „Kulissen“

80 Kamera-Teams waren am 5. September 2008 unter der künstlerischen Gesamtleitung von Volker Heise 24 Stunden lang unterwegs und haben Bilder auf HD eingefangen, die nun zu einem einzigen, 24stündigen Fernsehprogramm vereint wurden.

Dabei folgten sie einem exakten Plan, dessen Vorbereitung über ein Jahr in Anspruch genommen hat. Unzählige aufwendig recherchierte Protagonisten, Orte, Drehgenehmigungen sowie HD-Kameras und Speicherchips, Fahrzeuge, Handys und Computer waren notwendig; etwa 400 Menschen waren Teil des Teams. Zusätzlich konnte jeder in Berlin sich an Talkpoints, die in der ganzen Stadt zu finden waren, filmen lassen und von seinem Leben erzählen. Mit eigener Kamera gedrehte Videos vom 5. September konnten auf der Website hochgeladen werden, von denen nun auch eine Auswahl innerhalb des 24stündigen Fernsehprogramms zu sehen sein wird.

Am Ende kam die beachtliche Zahl von 750 Stunden gedrehtem Material zusammen. Das sind 18 Terabyte Speichervolumen – eine 18 mit 12 Nullen. Dieses Material wird komplett in der Stiftung Deutsche Kinemathek katalogisiert und archivarisch für die Zukunft verwahrt. Doch zuerst kommt all das ins Fernsehen für exakt 1440 Minuten, also 24 Stunden.

24 Stunden Berlin auch im öffentlichen Räumen
Parallel zur Ausstrahlung am 5. September finden in Berlin Events statt, in deren Rahmen 24h Berlin im öffentlichen Raum, in Kinos und in Kneipen zu sehen sein wird – überall in der Stadt.
 

zuletzt geändert: 04.09.2009 um 11:23


zurück zur Übersicht